Pflanzaktion der BI Baumschutz Hohe Börde in Niederndodeleben

Am Wasserspielplatz: Werner hebt ein Pflanzloch aus
Bernd, Regine und Werner setzen eine Eiche
Zaungäste im Vorbeilauf
Am Wohngebiet „Bördepark“: Bernd schlägt die Pflöcke ein
Bernd stabilisiert den Apfelbaum
Pflanzen von drei Apfelbäumen auf der Freifläche am Wohngebiet Bördeblick

 

Am heutigen Samstag, dem 09.12.2017, setzten 6 Mitglieder der Baumschutzinitiative Hohe Börde (Bernd, Christine, Regine, Werner, Rainer und Rolf)  am Wasserspielplatz beim Schwimmbad in Niederndodeleben 2 schon sehr hoch gewachsene Eichen. Auf einer Freifläche am Rand des Wohngebietes „Bördeblick“ pflanzten sie noch 3 große Apfelbäume einer alten Sorte. Schnee und scharfer Wind blies den ehrenamtlichen Helfern um die Ohren, der Boden war steinig und schwer. Mit unserem neuen Werkzeug ließ sich die Arbeit jedoch gut und zügig erledigen. Schlamm und Bördelehm klebte an den Stiefeln.  Christine, die die Aktion wie immer sehr gut vorbereitet hatte, servierte heißen Kaffee, an dem man sich auch die klammen Finger wärmen konnte und Rolf teilte ein paar Lebkuchenherzen aus. Und mit der Schlaghülse, die uns diesmal zur Verfügung stand, ließen sich die Pflöcke leichter in den Boden rammen, als mit dem Vorschlaghammer.

Die Bäume wurden von der Gemeinde Hohe Börde gestellt, Werner als fachkräftiger Forstingenieur wachte darüber, daß auch alles richtig gemacht wurde. Schließlich war die Gruppe um halb zwölf fertig und alle verabschiedeten sich in die Weihnachtszeit.

 

Frohe Weihnachten

Rolf